Abfallbetriebe des
Nationalparklandkreises Birkenfeld

Anmeldung zum SEPA-Lastschriftverfahren

Zum 1. Februar 2014 wurden die bisherigen unbaren Zahlungsverfahren – Überweisungen und Lastschriften – mit der Umstellung auf das SEPA-Verfahren ersetzt. Das Kürzel "SEPA" steht für Single Euro Payments Area (einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum).

Was ändert sich?

Statt der bisherigen Kontonummer und Bankleitzahl wird für ein SEPA-Lastschriftverfahren die IBAN und noch die BIC benötigt. Diese Kontokennungen finden sich auf dem Kontoauszug oder der Bankkundenkarte.

Bereits bestehende Daueraufträge (Überweisungen) sowie erteilte Einzugsermächtigungen (Lastschriften) werden automatisch umgestellt.

Um bei neuen Einzugsermächtigungen den rechtlichen Anforderungen zu entsprechen, benötigt der AWB ein mit Originalunterschrift versehenes SEPA-Lastschriftmandat (ehem. Einzugsermächtigung), welches auf Anfrage zugesandt wird.

Erst nachdem uns dieses Formular wieder vollständig ausgefüllt und unterschrieben im Original vorliegt, sind wir ermächtigt, fällige Abfallgebühren vom angebenen Bankkonto einzuziehen. Die jeweils eingezogenen Beträge werden im Kontoauszug bzw. in Abbuchungsmitteilungen mit Mandatsreferenznummer und Zeitraum erläutert.

Noch Fragen?

Die Verbrauchsabrechnung steht telefonisch unter 06782/9989-25 oder per Mail (unbedingt Adresse und Kundennummer vollständig angeben!) an buchhaltung@egb-bir.de gerne zur Verfügung.

Wichtige Formulare und Informationen im Schnellzugriff:

Änderungsanzeigen
Anmeldung zum
SEPA-Lastschriftverfahren

Abfall-ABC