Abfallbetriebe des
Nationalparklandkreises Birkenfeld

Aktuelles

Foto: Deskgram

Einwegbecher produzieren Abfall - Initiative „BecherBonus“ startet am 13. Mai

Durch den Einsatz von jährlich über 2,8 Mrd. Einwegbechern („Coffee-to-to“) entstehen weit mehr als 40.000 Tonnen Abfall pro Jahr – Tendenz steigend. Dabei ist jeder Becher statistisch gesehen gerade einmal 15 Minuten im Einsatz. Anschließend wird ein Großteil der Einwegbecher achtlos weggeworfen – ob an Haltestellen von Bussen und Bahnen, Autobahnauf- und Abfahrten; selbst in abgelegenen Waldgebieten werden die gebrauchten Becher gefunden.

 

Problem: Die Einwegbecher schaden Tier und Umwelt!

 

Die Becher bestehen überwiegend aus Papierfasern. Damit die Pappe nicht aufweicht, sind sie von innen dünn mit Kunststoff beschichtet. Dadurch können sie jedoch nicht recycelt werden und werden überwiegend mit dem Restabfall thermisch verwertet. Zudem werden große Mengen an Rohstoffen wie Erdöl, Holz und Wasser bei der Produktion benötigt.

 

Werden Sie freiwillig Teil der Initiative „BecherBonus“ und wirken Sie aktiv mit bei der Abfallvermeidung!

 

Als Gewerbetreibender haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Registrieren Sie sich als Cafébesitzer oder Leiter einer Bäckereifiliale, o. ä. per E-Mail unter: produktverantwortung@mueef.rlp.de
  2. Werben Sie für die Aktion – kostenloses Werbematerial wird vom Umweltministerium gestellt (Anfrage per Mail an presse@mueef.rlp.de).
  3. Gewähren Sie Ihren Kunden einen Preisnachlass von mindestens 10 Cent pro Heißgetränk, wenn sie ihren eigenen Becher mitbringen und befüllen lassen.

 

Als Verbraucher können Sie folgendes tun:

Genießen Sie den Kaffee außer Haus besser – ganz gemütlich – im Café aus einer Tasse.

Nehmen Sie zukünftig unterwegs Ihren eigenen, wiederverwendbaren Becher mit und lassen diesen befüllen – verzichten Sie auf den Einwegbecher und vermeiden Sie Abfall!

Tipp: Bei allen teilnehmenden Geschäften* erhalten Sie einen Preisnachlass von min. 10 Cent pro Heißgetränk, wenn Sie Ihren eigenen Becher mitbringen!

 

*Teilnehmende Geschäfte an der freiwilligen Initiative „BecherBonus“ (Start: 13. Mai 2019)

 

Bei Fragen und Anregungen können Sie sich direkt telefonisch unter 06782/9989-22, per Mail an abfallberatung@egb-bir.de oder über das Kontaktformular an unsere Abfallberatung wenden.

Wichtige Formulare und Informationen im Schnellzugriff:

Änderungsanzeigen
Zahlungsmöglichkeiten
Abfall-ABC